SELTENE VERLEIHUNGSURKUNDE

SELTENE VERLEIHUNGSURKUNDE zur Olympia-Siegernadel 1936 in Gold für die Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Berlin und Garmisch-Partenkirchen. Verliehen an Ernst Baier - Berlin, dem Sieger im Eiskunstlaufen für Paare, Berlin 20. April 1938. Großformat 42x30cm.

* Ernst Baier (1905 in Zittau - 2001 in Garmisch-Partenkirchen). Im Paarlauf mit Maxi Herber wurde Baier von 1935 bis 1939 fünfmal in Folge Europameister, von 1936 bis 1939 viermal Weltmeister und 1936 Olympiasieger in Garmisch-Partenkirchen,

Ernst Baier und Maxi Herber haben das Paarlaufen revolutioniert, als erstes Eislaufpaar zeigten sie parallele Sprünge. Das Paar kam auch in dem offiziellen Olympia-Film von Leni Riefenstahl vor. Baier hatte die Kür entworfen und einen Komponisten gefunden, der sie musikalisch untermalte, um eine Einheit zwischen Lauf und Musik herzustellen.
Baier, der für den Berliner SC startete, hatte jedoch auch im Einzellauf Erfolg und brachte es hier dreimal zum Vize-Europameister (1931, 1932, 1933), zweimal zum Vize-Weltmeister (1933, 1934) und zum Silbermedaillengewinn bei den Olympischen Spielen 1936 hinter Karl Schäfer.
Baier ist - neben der Britin Madge Syers, der dies 1908 gelang - einer von nur zwei Menschen und der einzige Mann, der bei ein und denselben Olympischen Spielen zwei Medaillen im Eiskunstlauf gewinnen konnte, sowohl im Einzellauf wie auch im Paarlauf (Wikipedia).
NEU - Art.Nr. 92467
I-II
€ 3800,00
0
SELTENE VERLEIHUNGSURKUNDE zur Olympia-Siegernadel 1936...
Deutsch English
Staatlich zugelassene Verkaufsstelle für Orden und Ehrenzeichen
Suche
Blättern