TELLER MIT DEM GROSSEN PREUSSISCHEN STAATSWAPPEN.

TELLER MIT DEM GROSSEN PREUSSISCHEN STAATSWAPPEN. Chinesisches Porzellan mit Emailfarben und Gold. Flacher Teller mit geschnittenem Rand. Im Spiegel das Wappen unter einem hermelingefütterten Baldachin. Zu beiden Seiten je ein Wilder Mann mit Lanze. An den Lanzenspitzen Fahnen mit dem Preußischen und dem Brandenburger Adler. Unterhalb des Wappenschildes die Kette des Hohen Ordens vom Schwarzen Adler. Auf einer goldenen Konsole die blau unterlegte Devise "Gott mit uns". Auf der Fahne der bekrönte Schwarze Adler mit dem legierten Monogramm "F R". Wenig berieben, minimale Randchips, unten ein kreuzförmiger geklebter Bruch. D. 23cm.
China, Chíen Lung-Zeit, um 1755. Vergleiche: Ausstellungskatalog "Kaiserlicher Kunstbesitz", Berlin 1991, Nr. 101.
Der Teller stammt aus dem Service, das die "Königlich Preußisch Asiatische Compagnie" als Geschenk für Friedrich II. in China bestellt hatte. Das Frachtschiff "Prinz von Preußen" havarierte im Jahre 1755 vor Borkum und sank, wobei das Service beschädigt wurde. Nach sofort eingeleiteten Bergungsversuchen konnte ein Teil der wertvollen Ladung geborgen werden. Das nunmehr unvollständige Service kam als Geschenk nicht mehr in Frage und wurde in Emden versteigert. Im 19. Jahrhundert erwarb das Königshaus zahlreiche Teile, die dann im Hohenzollernmuseum ausgestellt wurden und heute der Stiftung Haus Doorn gehören. Weitere Stücke befinden sich im British Museum und im Metropolitan Museum in New York. Ein weiterer Teller wurde in der Lempertz Auktion Berlin 900 am 23. Mai 2007, Lot 9, aufgerufen und für € 32.000,- verkauft.
Kat.Nr. 10777
II
€ 16500,00
7
TELLER MIT DEM GROSSEN PREUSSISCHEN STAATSWAPPEN....
Deutsch English
Staatlich zugelassene Verkaufsstelle für Orden und Ehrenzeichen
Suche
Blättern